Comenius-EduMedia-Award

Johann Amos Comenius fordert 1638 in seinem Werk „Große Didaktik. Die vollständige Kunst, alle Menschen alles zu lehren“ folgendes:
„Alles soll wo immer möglich den Sinnen vorgeführt werden,
was sichtbar dem Gesicht,
was hörbar dem Gehör,
was riechbar dem Geruch,
was fühlbar dem Tastsinn.
Und wenn etwas durch verschiedene Sinne gleichzeitig aufgenommen werden kann, soll es den verschiedenen zugleich vorgesetzt werden. Und weil die Sinne die treusten Sachverwalter des Gedächtnisses sind, so wird diese Veranschaulichung der Dinge bewirken, daß jeder das, was er weiß, auch behält.“
Diese Ideen und Visionen von Comenius können erst gegenwärtig durch aktuelle digitale und multimediale Entwicklungen tatsächlich in die Bildungspraxis überführt werden. Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. hat deshalb Comenius als Namensgeber für den europäischen Bildungsmedienpreis gewählt. Mit der jährlichen Durchführung des europäischen Comenius-EduMedia-Wettbewerbs fördert die Gesellschaft für Pädagogik und Information die Entwicklung und Nutzung beispielhafter digitaler Medien und ehrt zugleich die Arbeiten und Erkenntnisse von Johann Amos Comenius, die er vor fast 400 Jahren publizierte und noch heute von großer Aktualität sind.

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI), wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Bildungstechnologie und Mediendidaktik, verleiht seit 1995 Comenius-Auszeichnungen. Mit der Stiftung der Comenius-EduMedia-Auszeichnungen fördert die GPI im vierten Jahrzehnt ihres Wirkens vor allem pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimedia-Produkte. Die GPI verleiht die Comenius-Auszeichnungen für exemplarische Bildungsmedien in der Regel an Verlage bzw. Einrichtungen, die das Medienprodukt entwickeln, herstellen und vertreiben. Die Comenius-Auszeichnungen sind Ehrenpreise und in der Regel nicht mit einer finanziellen Zuwendung für Preisträger verbunden.

Jährlich werden für didaktische Multimedia-Produkte die Comenius-Auszeichnungen „Comenius-Siegel“ und „Comenius-Medaille“  verliehen. Außerdem können von der Jury Comenius-Sonderpreise und Comenius-Förderpreise vergeben werden. Die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen werden für hervorragende IKT-basierte Bildungsmedien aus allen Bildungsbereichen, Anwendungsfeldern und Bildungsinhaltsbereichen verliehen, die als CD-ROM, als DVD oder im Netz bzw. als hybrides Angebot, als Autorensystem, als Netzwerk oder als Plattform für Bildungszwecke zur Verfügung stehen. Die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen können für hervorragende Multimediprodukte aus allen Ländern Europas und der Welt vergeben werden.

Comenius-EduMedia-Auszeichnungen werden für folgende
IKT-basierte Bildungsmedien vergeben:

  • Didaktisches Multimediaprodukt (DMP)
  • Allgemeines Multimedia-Produkte (AMP)
  • Lehr- und Lernmanagementsystem (LMS)
  • Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen (CKP).